Qualitativ hochwertiger Traffic ohne teure Werbeanzeigen?

Qualitativ hochwertiger Traffic ohne teure Google- oder Facebook-Kampagnen? Ja, das ist möglich. Hier finden Sie nachweisbar wirksame Methoden, die jeder selber anwenden kann und zwar mit geringem Zeitaufwand. Zudem alternative Traffic-Quellen, die fast niemand kennt…

Fehlender oder ungenügender Traffic ist das meistgenannte Problem aller Webseiten-Betreiber. Was tun, wenn trotz neuer Webseite die Besucher ausbleiben? Oder wenn die Webseite zwar Besucher hat, diese aber nichts kaufen? Als erstes gilt es zu untersuchen, wo das Problem genau liegt. Hierfür ist es sinnvoll, die Traffic-Quellen Ihrer Webseite zu analysieren, d.h. zu verstehen, woher die Besucher der Webseite kommen.

Es ist fast wie beim Hausarzt, der zuerst auch immer eine Grobanalyse macht, bevor er den Patienten zum Spezialisten überweist. Nur mit dem Unterschied, dass Sie die Grobanalyse für Ihren Traffic auf einfache Weise selber durchführen können. Hier finden Sie die Anleitung dazu.

Traffic, was ist das?

Unter Traffic (=Website-Traffic) versteht man die Anzahl der Besuche (Seitenaufrufe) auf einer Webseite innerhalb eines bestimmten Zeitraums. Oft macht es Sinn, die mehrfachen Besuche eines einzelnen Besuchers herauszufiltern, um so die Anzahl der verschiedenen Besucher (Unique Visitors) zu ermitteln.

Traffic wird danach unterteilt in Gesamt-Traffic, d.h. Anzahl Aufrufe Ihrer Webseite inkl. aller Unterseiten, und in Besucher-Traffic, d.h. Anzahl verschiedener Besucher, innerhalb einer Zeitspanne (z.B. 1 Tag).

Aus technischer Sicht steht der Begriff „Traffic“ für das Datentransfervolumen, das zwischen dem Server und dem Internet entsteht, wenn Internet-Nutzer Webseiten aufrufen. Ein hoher Traffic bzw. eine hohe Besucheranzahl bedeutet, dass die Website populär ist und gerne besucht wird. Im besten Fall werden mehr Umsätze erwirtschaftet, nämlich dann, wenn Ihr Traffic qualitativ hochwertig ist.

Doch nun zur Frage, woher Ihre Webseite Besucher erhält.

Kennen Sie Ihre Traffic Quellen?

Qualitativ hochwertiger Traffic ohne teure Werbeanzeigen?
Qualitativ hochwertiger Traffic ohne teure Werbeanzeigen?

Jeder Webseiten-Besitzer sollte wissen, woher seine Besucher kommen. Denn nur so ist er auch in der Lage, gezielte Massnahmen einzuleiten, um den Traffic zu erhöhen.

Wer Google Analytics nutzt, findet im Akquisitionsreport die Quellen seines Traffics. Alternativ dazu können Sie aber auch im Statistik-Tool Ihrer Webseite nachsehen, woher Ihre Besucher kommen. Falls Sie eine WordPress-Webseite haben, liefert Ihnen beispielsweise das kostenlose Plugin WP Statistics alle nötigen Informationen.

Dabei ist zu beachten, dass der Anteil der Besucher pro Traffic-Quelle für jede Webseite und Webseitenart unterschiedlich. Das ist auch der Grund, warum Sie Ihre Webseite analysieren müssen und nicht von allgemeinen Branchenwerten (Benchmarks) ausgehen können.

Google Analytics sowie die meisten Statistic-Tools unterscheiden folgende Quellen des Traffics:

  • Direct Traffic
    Darunter versteht man Besucher,  welche direkt die Webadresse der Webseite eingetippt haben und damit auf direktem Wege auf die Webseite gelangt sind. Das können Besucher sein, die Ihre Webseite mit Domainnamen kennen oder aber auch wiederkehrende Besucher, die Ihre Website als Favorit abgespeichert haben. Dieser Direct Traffic ist sehr wertvoll, denn oft handelt es sich um wiederkehrende Kunden (Stammkunden) oder neue Besucher, die deine Website von anderen empfohlen bekommen haben.
  • Organic Search Traffic
    Darunter versteht man Besucher, die zuvor auf ein Suchergebnis geklickt haben. Der Organic Search Traffic umfasst alle Suchmaschinen und Suchdienste wie beispielsweise Bing, Google und die Google Bildersuche.
  • Paid Search und Display Traffic
    Darunter versteht man Besucher, welche über Werbeanzeigen, die in Suchmaschinen oder Partnernetzwerken geschalten wurden, auf Ihre Webseite gelangt sind. Mit Paid Search und Display Traffic sind also Quellen gemeint, für die Sie als Webseitenbetreiber selber bezahlte Werbung geschalten haben (z.B. Google-Adwords oder Facebook-Ads).
  • Referral Traffic
    Darunter versteht man Besucher, welche über externe Verlinkungen auf Ihre Webseite gekommen sind. Wenn auf einer fremden Website ein Link zu Ihrer Website platziert ist – auch Backlink genannt – und ein Besucher darauf klickt, zählt dieser Traffic als Referral Traffic. Verlinkungen zu Ihrer Webseite führen also nicht nur zu einem besseren Google-Ranking, sondern auch zu mehr Besucher.
  • Social Media Traffic
    Darunter versteht man Besucher von Social Media Kanälen wie Facebook, Instagram, Twitter, XING, YouTube etc. kommt.

Wie kann ich gezielt meinen Traffic steigern?

Wichtig: Nicht jede Traffic-Quelle ist gleichermassen geeignet, um durch gezielte Massnahmen mehr Besucher zu bekommen:

  • Direct Traffic lässt sich nur schwierig beeinflussen, denn er kommt daher, dass Ihre Webseite beim Besucher bereits bekannt ist. Eine hoher Bekanntheitsgrad sorgt hier für hohen Traffic. Wer noch ganz am Anfang steht, noch keine Webseite hat und auf Direct Traffic setzen möchte, folgender Tipp: Achten Sie darauf, einen einfachen und vor allem einprägsamen Domainnamen zu wählen.
  • Organic Search Traffic über Suchmaschinen und Suchdienste können Sie beeinflussen, indem Sie systematisch SEO (Search Engine Optimisation) betreiben, d.h. Content (Texte, Bilder oder Videos) so auf Ihrer Webseite publizieren, dass Suchmaschinen den Content verstehen und als qualitativ gut bewerten. Damit dies zutrifft, muss der Content einzigartig sein (also keine Duplikate) und auch von anderen Webseitenbetreibern als gut erachtet werden, so dass Ihre Webseite verlinkt wird (Backlinks).
  • Um bezahlten Traffic zu steigern, können Sie mehr Geld in Ihre Kampagnen oder mehr Zeit in die Optimierung der Anzeigentexte stecken.
  • Traffic aus Social Media steigern Sie, indem Sie in diesen Netzwerken aktiv werden und z. B. Inhalte Ihrer Webseite dort teilen.
  • Referrer-Traffic lässt sich steigern, indem Sie einzigartigen Content (Texte, Bilder oder Videos) auf Ihrer Webseite publizieren, der auch von anderen Webseitenbetreibern als gut erachtet wird, so dass Ihre Webseite verlinkt wird (Backlinks). Sie können dies gezielt fördern, indem Sie beispielsweise einen Gast-Artikel auf einer themennahen, fremden Webseite publizieren.

Wie erhalte ich kostenlos qualitativ hochwertigen Traffic?

Diese Frage stellen sich sehr viele Webseiten-Betreiber, insbesondere Leute, die mit dem Internet noch wenig oder gar kein Geld verdient haben.

Wer im Internet nach kostenlosen Methoden für mehr Traffic auf seiner Webseite sucht, wird schnell fündig. Unzählige Tipps, Ratgeber und ganze E-Books, teils sehr umfassend und detailliert. Vieles davon funktioniert auch wirklich, vorausgesetzt es wird auch wirklich umgesetzt, auch wenn der Aufwand sehr gross ist. Vieles ist aber zu allgemein gehalten, nicht anwendbar für jede Marktnische. Leider findet man im Internet kaum Branchen- oder Nischen-spezifische Traffic-Ratgeber.

Vieles ist aber auch völlig veraltet, und einiges auch kontraproduktiv und brandgefährlich. Letzteres insbesondere was den Aufbau von Backlinks anbetrifft. Was bezüglich Backlinkaufbau vor Jahren sehr gut funktionierte, wird heute von Google in der Regel sehr schnell als künstlicher Linkaufbau erkannt und bestraft. Mit dem Ergebnis, dass einstmals gut platzierte Webseiten innert Sekunden ins Internet-Nirwana verbannt werden. Und damit gute Umsätze völlig verschwinden.

Kein Selbständiger, Gewerbe- oder Handwerksbetrieb hat das Knowhow und die Zeit, sich wochenlang mit Traffic-Methoden zu beschäftigen, und dies alles ohne Gewähr auf Erfolg. Auch fehlt das nötige Budget, um hierfür Internet-Agenturen zu beauftragen.

Aber bitte was soll Otto Normalverbraucher tun?

Unter den beeinflussbaren Traffic-Quellen ohne Bezahltwerbung sind Organic Search Traffic und Social Media Traffic hervorzuheben.

Hier unsere Tipps, die jedermann auch ohne viel Fachwissen mit geringem zeitlichen Aufwand und ohne Zusatzkosten ausführen kann.

1. Organic Search Traffic:

Das Motto heisst Content ist King. Mit Content sind Inhalte gemeint, also Texte, Bilder oder Videos. Diese sollten von hoher Qualität und vor allem einzigartig sein, also keine Duplikate! Qualitativ hochstehender Content wird heutzutage von Suchmaschinen als solchen erkannt und gewertet. Damit erhöhen Sie die Chance auf eine gute Platzierung bei den Suchmaschinen.

Zu beachten ist, dass Suchmaschinen Bilder, Videos und allgemein Grafiken nicht lesen können. Deshalb sollten immer Texte hinter die Grafiken gelegt werden (sogenannte ALT-Tags). Erst dann weiss die Suchmaschine, um was es sich bei einem Bild handelt.

Absolut wichtig ist der Titel einer Webseite. Dieser sollte möglichst am Anfang das wichtigste Keyword, d.h. Suchwort enthalten. Damit ist das Suchwort gemeint, das Ihre Kunden bei der Suchmaschine (z.B. Google) eintippen. Oft ist dieses Suchwort verschieden zu Begriffen in der Fachsprache.

Dann sollte dieses Suchwort und Variationen davon im Text immer wieder eingeflochten werden, aber so, dass der Text normal lesbar ist. Wichtig: Der Text muss so aussehen, dass er für den Leser geschrieben ist und nicht für die Suchmaschine.

Der Text sollte eine minimale Länge haben (über 500 Worte). Neben dem Text auf der Webseite ist der sogenannte Description-Tag wichtig, das ist jener Text, der in Suchergebnissen angezeigt wird. Es lohnt sich sehr, diesen Text zu optimieren. Denn der Titel mit der Description sind  ausschlaggebend, ob der Benutzer bei seiner Suche Ihre Webseite aufruft. Titel mit der Description sollten also genügend interessant sein und indizieren, dass der Suchende dort findet, wonach er sucht.

Unser Tipp: Binden Sie ein Video in Ihre Webseite ein!

Es braucht kein teures und von einer Video-Agentur aufwändig produziertes Video. Ganz im Gegenteil! Ein selbst produziertes Video mit einem Smartphone, völlig authentisch, persönlich, emotional und real, ist weit wirkungsvoller.

Wichtig: Bei Videos steht nicht die Qualität an erster Stelle, sondern die Botschaft, die übermittelt werden soll. Erfüllt also der Inhalt und die Art und Weise, wie die Botschaft kommuniziert wird, die Ansprüche des Publikums nicht, wirkt sich das weit negativer auf die Conversion Rate und Umsatz aus, als wenn bei der Qualität Abstriche gemacht wurden. Wichtiger als die Perfektion ist die authentische Wirkung des Videos.

Ein Video auf der Webseite hat folgende Vorteile:

  • Besucher verweilen länger auf der Webseite, was zu höheren Umsätzen führt
  • Mit der längeren Verweildauer auf der Webseite erfolgt eine höheres Google-Ranking, was wiederum zu mehr Besuchern und höheren Umsätzen führt
  • Videos schaffen ein höheres Vertrauen zum Unternehmen und dessen Angeboten, was wiederum zu höheren Erlösen führt

Solche Videos können in wenigen Minuten produziert, auf YouTube hochgeladen und anschliessend  auf Ihrer Webseite eingebunden werden. Wie die Einbindung auf Ihrer Webseite erfolgen sollte, erfahren Sie unter: Video SEO: So wird Ihre Webseite bei Google höher gerankt!

2. Social Media Traffic

Organic Search Traffic ist immer qualitativ hochwertiger Traffic, da es sich um Besucher handelt, die via konkrete Suchresultate auf Ihre Webseite gelangt sind. Obwohl Social Media Traffic im Vergleich zu Organic Search Traffic weniger hochwertig ist, ist die Social Media Verbindung mit Ihrer Webseite dennoch von Bedeutung. Denn die Suchmaschinen – allen voran Google – belohnen Webseiten mit hoher Social Media Aktivität mit besseren Platzierungen.

Folgende Verbindungen Ihrer Webseite mit Social Media Plattformen führen zu höherem Traffic:

  • Share-Buttons auf Content-Beiträgen:
    Mit Share-Buttons Schaltflächen kann jeder Leser den Content-Beitrag mit einem Klick in den sozialen Netzwerken seiner Wahl teilen. Dies führt zu weiteren Lesern Ihres Content-Beitrages.
  • Call-to-Action (Handlungsaufforderung):
    Konkrete Aufforderungen (Calls-to-action) zum Teilen in Ihre Blogbeiträge führen zu deutlich besseren Ergebnissen. Denn Share-Buttons werden oft auch leicht übersehen.
  • Kommentarfunktion offen halten:
    Die Kommentar-Funktion sollte offen sein,  auch wenn es anstrengend sein kann, sich mit Spammern auseinanderzusetzen. Interaktion mit potentiellen Kunden schafft Vertrauen.

Wer diese Social Media Verknüpfungen mit der Webseite einmal erstellt sind, profitiert damit automatisiert von neuen Besuchern aus der Social Media Traffic Quelle.

Schnellvariante für mehr qualitativ hochwertigen Traffic

Hier unser Otto Normalverbraucher Schnellverfahren zu mehr Traffic: Wer als einmaliger Aufwand maximal 3-4 Stunden Zeit für mehr Traffic aufwenden will und dafür sehr schnell und auf Dauer mehr Besucher auf seiner Webseite haben will, sollte folgende Schritte durchführen:

  • Content auf Einzigartigkeit prüfen und ergänzen
  • Suchworte (Keyword) in Titel und Text einfügen
  • Kurzvideo auf Webseite einbinden
  • Social Media Verbindung mit Webseite/Blog erstellen

Wenn Sie WordPress für Ihre Webseite/Blog nutzen, nimmt Ihnen das Plugin Yoast SEO fast sämtliche Arbeiten zur Content- und Keyword Optimierung ab.

Alternative Traffic-Quellen, die fast niemand kennt!

Sie möchten sich neue Traffic-Quellen erschliessen und zwar ohne Bezahltwerbung, nachhaltig und auf Dauer? Dann empfehlen wir Ihnen im folgende zwei Traffic-Quellen:

  • Traffic by Amazon Kindle
  • Traffic Tsunami

1. Traffic – by Amazon Kindle!

Die Internet-Marketer Jens Neubeck und Pascal haben eine Strategie entwickelt, wie unter Nutzung von Amazon kostenlos qualitativ hochwertiger Traffic generiert werden kann.

Mit der Amazon Kindle Strategie hat es Jens Neubeck geschafft, bei der von Ralf Schmitz jährlich durchgeführten Deutschen Affiliate Meisterschaft den ersten Platz zu belegen. Und zwar mit  riesigem Vorsprung!

Mit dieser Strategie lässt sich von Amazon kostenloser Traffic abgreifen

Interessiert? Hier geht’s direkt zum kostenlosen Webinar

2. Traffic Tsunami

Ein weiterer Tipp für alternative Traffic-Quellen abseits von Google und Facebook etc. finden Sie im Traffic Tsunami von Ralf Schmitz.

Ralf zeigt Ihnen in seinem Online Seminar, wie Sie die richtigen und qualifizierten Besucher erhalten, die am Ende auch kaufen! Hier sofort kostenlos eine Platz sichern (Klick)

Denn es ist nicht entscheidend ob Sie mehrere Tausend Besucher am Tag generieren können… Entscheidend ist: DASS die Besucher kaufen!

Ralf zeigt mit Traffic Tsunami wie Sie:

  • ohne Facebook Ads
  • ohne Google Ads
  • ohne Viral Mailer
  • ohne Besuchertauscher
  • ohne PPC (Pay per Klick) Kenntnisse
  • ohne großes Budget

qualifizierten Traffic für Ihre Webseite oder Ihren Onlineshop erhalten!

Ralf Schmitz erklärt Ihnen, warum Facebook Ads & Google Ads für mehr als 87% die pure Katastrophe sind und die meisten nicht mal merken wie sie ins eigene Verderben laufen, und vieles weiteres mehr…

Mehr dazu in seinem kostenlosenWebinar…

Leser dieses Artikel haben auch folgende 3 Artikel gelesen:

  1. Affiliate-Marketing – selbständig fast ohne Risiko!
  2. Warum Sie beim Videomarketing voll auf YouTube setzen sollten!
  3. Deutsche Affiliate Meisterschaft, was ist das?

Übersicht aller Artikel zum Thema mehr Besucher auf der Webseite unter: Traffic


 

Originally posted 2021-03-24 12:22:52.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.